Coronavirus - Information für Ticketkäufer

Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsdurchführung im Rahmen des Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Ereignisse im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind große Veranstaltungen nach wie vor bis zum 31. Dezember 2020 aufgrund behördlicher Anordnungen und Maßnahmen untersagt. Der bundesweite Lockdown, der seit dem 2. November in Kraft ist, untersagt vorerst auch kleinere Veranstaltungen.

Die Veranstalter arbeiten mit Hochdruck an Ersatzterminen für abgesagte Veranstaltungen. In den meisten Fällen ist eine Verschiebung der Veranstaltung auf einen neuen Termin möglich. Wir werden Sie umgehend darüber informieren. In diesem Fall behalten die Karten ihre Gültigkeit.

Bitte beachten Sie: Wir kontaktieren Sie, sobald uns die notwendigen Informationen von den Veranstaltern vorliegen. Bitte warten Sie auf Mails von unserem Kundenservice und verzichten Sie auf Einzelanfragen.

Wir unterstützen das Engagement der Veranstalter zur Aufrechterhaltung des kulturellen Angebotes in Deutschland und möchten Sie um etwas Geduld bitten, bis wir Sie mit neuen Informationen versorgen können. Bitte bedenken Sie, dass die Veranstalter Ersatztermine mit Künstlern, Veranstaltungsstätten und vielen weiteren Beteiligten koordinieren müssen.

Solidarität mit Veranstaltern

Durch die Coronavirus Pandemie steht die gesamte Live Entertainment Branche unter erheblichem Druck. Es geht um die Existenz von vielen und besonders von vielen kleinen Veranstaltern, Künstlern und Betreibern von Locations.

Viele Veranstalter haben deshalb Solidaritätsaktionen ins Leben gerufen. Helfen Sie die kulturelle Vielfalt zu erhalten und zeigen Sie Solidarität. Indem Sie ein Ticket für eine Solidaritätsaktion kaufen, unterstützen Sie Veranstalter, Künstler und Locationbetreiber in diesen schwierigen Zeiten, sodass sie Ihnen auch nach dem Ende der Corona Pandemie wieder eine große Vielfalt an Events präsentieren können.

Allgemeine Informationen der Behörden

Tagesaktuelle Informationen rund um das Coronavirus finden Sie u.a. beim Bundesgesundheitsministerium